Phantom Edition

Gaming Pc kaufen

weißer Gaming PcÜber 200 € günstiger als der Klassenbeste. Grundsätzlich unterscheiden sich die beiden bei der Grafikkarte. Hinsichtlich Prozessor, Arbeitsspeicher, Mainboard und Festplatte gleichen sich beide. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Leider nicht vor Ort getestet aber an Hand von Fakten und eigenen Erfahrungen bewertet:

Das Mainboard

Um Bestätigung dafür zu erhalten, dass das Gigabyte GA-Z170X Mainboard* das Richtige Mainboard ist werden Sie bereits bemerkt haben, dass sich unser Klassenbester sich schon diesem Mainboard bedient hat. Das Mainboard basiert auf dem Intel®-Z170-Chipsatz und unterstützt Intel®-Prozessoren für den Sockel 1151. Wir sprechen von einem ziemlich aktuellen Sockel, welcher erst im Juli 2015 eingeführt wurde.

Des Weiteren verfügt das Mainboard über vier DIMM-Slots. Diese Slots sind für den Arbeitsspeicher vorgesehen, in diesem Fall für den SDRAM. Wer sich jetzt fragt warum man sich für den SDRAM entschieden hat, er eignet sich ausgezeichnet für hohe Taktraten, da dieser Arbeitsspeicher aufgrund sehr kurzer Zyklen die Zugriffszeiten enorm verkürzt. Darüber hinaus gibt es drei PCIe-3.0-x16-Slots und vier PCI-3.0-x1-Slots. Des Weiteren verfügt das Mainboard über einen 8-Kanal-Sound, zweimal Gigabit-LAN und sechs SATA3-Anschlüssen, zwei M.2-Anschlüssen, drei SATAe-Anschlüsse sowie zwei USB-3.1-Schnittstellen.

Viele Kürzel, was steckt dahinter?

Die PCI Slots sind für Ihre Grafikkarten* vorgesehen, aktuell haben Sie zwar nur Eine davon aber Sie wissen jetzt, dass Sie diese Grafikkarte jederzeit erweitern können. In absehbarer Zeit wird das nicht nötig sein. Der 8-Kanal-Sound ist wiederum für die Soundkarte. Sie sollten wissen, dass Sie sich auf eine hohe Klangqualität freuen dürfen. Mit Gigabit-Lan sind Sie sehr gut für die Zukunft gewappnet, aufgrund von möglichen 1000 MBit/s sind Sie theoretisch schon mal in der Lage einen Blu-Ray Film von etwa 50 Gigabyte innerhalb von knapp 7 Minuten zu übertragen! Die SATA3-Anschlüsse sind für Ihre Festplatten vorgesehen, bei den 3 SATAe-Anschlüssen handelt es sich um eine Massenspeicher-Schnittstelle für SSDs. Das macht immerhin 9 mögliche Festplatten.

Die Grafikkarte*

Kommen wir zum Unterschied zum Klassenbesten. Im Dauerbrenner wurde die „AMD Radeon R9 390 mit 8192MB GDDR5 RAM DX12“ verbaut. Schon einmal ein anderer Chip Hersteller, nämlich AMD. Ebenfalls stark in der Branche vertreten und jahrelange Erfahrung in der Herstellung. Hin und wieder gibt es Diskussionen ob AMD oder nVidia, wir wollen weder das Eine noch das Andere ausschließen. Beide haben ihre Vorzüge.

Die 8192MB sind die Speichergröße der Grafikkarte, mit GDDR5 RAM wird der Arbeitsspeicher der Grafikkarte bezeichnet. Das G steht hierbei für graphics. Der Vorteil hierbei ist, dass die Grafikkarte ohne Umwege auf die nötigen Daten zugreifen kann, die dank des schnellen RAM wesentlich fixer zur Verfügung stehen als wenn man die Daten aus dem normalen Arbeitsspeicher oder von der Festplatte beziehen müsste. Sind mehr Speicher automatisch besser? Nein.

Von Gamestar mit dem Gold Award ausgezeichnet bei einer Bewertung mit 87 von 100 möglichen Punkten schnitt die Grafikkarte überdurchschnittlich gut ab. Auf hohem Niveau schneidet diese Grafikkarte schlechter ab als die nVidia Version von unserem Klassenbesten. Dennoch handelt es sich hier um eine äußerst starke Grafikkarte die sich langfristig am Markt behaupten wird. Sollte es irgendwann mal so weit sein und sie sollten mehr benötigen können Sie dank des genialen Mainboards problemlos aufstocken.

Der Prozessor

Der Intel i7-6700K*“ Prozessor, Sockel 1151. Vier Kerne mit je 4,20 GHz im Turbomodus sorgen für ein Höchstniveau an Leistung. Unter Wissenswertes können Sie noch einmal nachlesen was es mit den 4,20 GHz auf sich hat. Neben der hohen Taktfrequenz bietet der Prozessor noch mehr Freiheiten für Übertakter, eine kräftige Onboard-GPU und unterstützt den DDR4-Speicher.

Ein Prozessor mit sehr hoher Multimedia-Leistung, unter hoher Last kein Stromfresser ist und Chipsätze mit bis zu zwanzig PCI Express 3.0-Lanes bietet. Der FPS-Verlust beim Streamen ist äußerst gering und aktuelle Spieltitel werden alle flüssig dargestellt.

Von Gamestar mit dem Platin-Award und einer Wertung von 97 von 100 möglichen Punkten und Computerbild mit der Note sehr gut von 1,03 bewertet, eine klare Kauf-Empfehlung* unsererseits.

Das Netzteil*

Im Dauerbrenner* wurde das „Silverstone 600Watt Power ATX Netzteil“ verbaut. Die 600 Watt sind auf die restliche Hardware abgestimmt und eine gute Wahl. Das 80+ ist eine Art Gütesiegel, mehr dazu unter Wissenswertes. Ein gutes und solides Netzteil, welches von der Lautstärke sehr angenehm ist.

Das Gehäuse

Das Gehäuse ist vom Hersteller NZXT. Dieses Gehäuse ist eines der mit Abstand besten Gehäuse welches wir Ihnen empfehlen* können. Die Abmessungen sind 54,1 x 62,4 x 22,2 cm. Gut, es wiegt 11 KG und ist somit schwerer als der Konkurrent, dies soll aber letztlich kein Ausscheidekriterium sein.

Das Material ist erstklassig, Stahl mit Kunststoff-Anbauteilen und darüber hinaus wird Ihnen ein 200-mm-LED-Lüfter im Deckel, ein 120-mm-Lüfter in der Rückwand sowie zwei 120-mm-Lüfter in der linken Seitenwand (jeweils mit Drehzahlüberwachung und Lüftersteuerung) geboten. Die Lüftersteuerung ermöglicht es Ihnen die Lüfter jedes Bereiches einzeln zwischen sieben und zwölf Volt stufenlos zu regulieren. Zusätzlich, und ein absolutes Highlight, zeigt Ihnen während des Betriebs eine blaue Status-LED an, welche Lüfter derzeit überhaupt aktiv sind. In Punkto Lüftung ist dieses Gehäuse ein absolutes Vorbild für alle anderen Gehäuse und wen die Beleuchtung stört kann diese problemlos an der Rückseite des Phantom ausschalten.

Der Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher welcher im Dauerbrenner* verbaut wurde wird auf Amazon mit „16GB DDR4 PC2133 RAM G.Skill“ gekennzeichnet. Die 16GB bieten dem System einiges an Luft zum atmen. Mit der PC2133 Angabe sind MHz gemeint.  Äußerst schnell, großer Speicher, hoch zuverlässig und stromsparend, eine gute Wahl!

Die Festplatte*

Bei der „1000GB Seagate SATA/600“ handelt es sich um eine zuverlässige Festplatte, welche vorerst ausreichend Speicher bieten wird. Mit SATA/600 ist die Transferrate von 6 GBit/s gemeint, dies entspricht einer Nettotransferrate von umgerechnet 600 MByte. Für den Anfang absolut ausreichend, bei 8 weiteren Anschlussmöglichkeiten für Festplatten haben Sie ja noch genug Freiraum für Erweiterungen.

Alles auf einen Blick

MarkePC24 Shop & Service
Produktabmessungen62,4 x 22,2 x 54,1 cm
ModellnummerGAMER PC INTEL CORE i7-6700K – R9 390
Modellbezeichnungi7-6700K mit R9 390 mit 8GB RAM
ProzessormarkeIntel
ProzessortypCore i7
Prozessorgeschwindigkeit4200 MHz
ProzessorsockelLGA1151
Prozessoranzahl1
RAM Größe16 GB
Größe Festplatte1000 GB
Festplatten-TechnologieSATA
FestplatteninterfaceSerial ATA-600
Zusätzliche LaufwerkeDVD-RW
Beschreibung GrafikkarteAMD Radeon R9 390 mit 8192MB GDDR5 RAM DX12
Speichergröße Grafikkarte8192 MB
Interface GrafikkartePCI-E
Hardware PlattformPC

Unser Fazit

Der Dauerbrenner rüstet sich mit einem unglaublich starken Prozessor, einem vielseitigen Mainboard und satten 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Im Vergleich zum Klassenbesten schneidet die Grafikkarte etwas schlechter ab, was sich letztlich positiv auf den Preis auswirkt. Die Grafikkarte schneidet im Benchmarking sehr gut ab und wird Sie langfristig in der Spielwelt zuverlässig begleiten. Die Gehäuse von NZXT gehören zu den besten Gehäusen welche Sie auf dem Markt ergattern können. Ihnen wird neben eines modernen Design, eine optimierte Kühlung, eine perfekte Zirkulation der Luft und ausreichend Platz für Ihre Komponenten geboten.

 

Gamer Computer Test - Wir empfehlen Ihnen unseren Platz 2, der Gamer Rakete!

auf Amazon kaufen!*Mit Klassenbesten vergleichen



z

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial